Maßnahmen für Gesundheit und Fitness

§ 3 EkStG – Förderung von Gesundheitsangeboten für Mitarbeiter



Mit dem Jahressteuergesetz 2009 will die Bundesregierung unter anderem die betriebliche Gesundheitsförderung stärken. Durch eine Ergänzung in Paragraf 3 Nummer 34 Einkommenssteuergesetz (EStG) werden zusätzliche Aufwendungen des Arbeitgebers zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustands und der betrieblichen Gesundheitsförderung künftig Steuer- und Sozialabgabenfrei sein, bis zu einem Betrag von 500 Euro pro Mitarbeiter und Kalenderjahr. Voraussetzung für die Steuerfreiheit ist, dass die Leistungen hinsichtlich Qualität, Zweckbindung und Zielgerichtetheit den Anforderungen der Paragrafen 20 und 20a des Sozialgesetzbuchs (SGB) V genügen (s.o.).

TrePila bietet entsprechende Kurse sowie weitere Leistungen an, nähere Informationen erhalten Sie unter info@trepila.de oder unter 08122 / 9611149.